Evangelische Jugend fährt zur See

www.ejel.de/M-K

20 junge Leute waren Anfang der Sommerferien eine Woche auf dem Ijsselmeer mit dem Klipper "Zuid-Holland" unterwegs. Sie lernten dabie eine Insel und unterschiedliche Orte an dem Binnensee kennen. Außerdem beschäftigten sie sich mit Themen christlichen Lebens (Warum ist Seenotrettung eine christliche Pflicht? Wie sollen wir mit unserer Welt und Schöpfung umgehen, in der wir leben?) und wuchsen zu einem Segelteam zusammen.

„OB du meiner Meinung bist…?“ Jugendliche sagen OB-Kanditaten*innen ihre Meinung

OB-Aktion
Foto (v.l.n.r): Olaf Wittmer-Kruse, Evang.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Emden-Leer; Dilla Ricken, Kinder- und Jugendhauses Barenburg; Rieke Jansen, Ev.-reform. Jugendbüro Nördliches Ostfriesland; Jasamin Pajeh, Kinder- und Jugendzentrum Borssum. Es fehlt Tim Sporré (CVJM).

Beim Delftfest baut der Stadtjugendring Emden am Samstag ab 15 Uhr eine Videobox für Jugendliche auf.
Unter dem Motto „OB du meiner Meinung bist…?“ können hier junge Leute ihre Forderungen an die Kandidatinnen und Kandidaten der Oberbürgermeister*innen-Wahl der Stadt Emden stellen.
Unter professioneller Anleitung können sie kurze Video-Statements aufnehmen. Sie werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit den Kandidaten*innen am 24. August gezeigt, wo diese dazu Stellung nehmen sollen.

Termine:

  • Videobox beim Delftfest
    Samstag, 20. Juli 2019, 15:00 bis ca. 17:00 Uhr
  • Kanditaten*innen-Runde im Jugendzentrum „Alte Post“
    Samstag, 24. August 2019, 14:30 bis 17:00 Uhr
     

Es sind Ferien

Sommer-Strand-Sand
fotoART by Thommy Weiss/pixelio.de

Ferienzeit. Einfach toll!
Zeit für Ruhe, Entspannung und Entdeckungen.

Auch die Evangelische Jugend ist mit jungen Leuten auf Freizeiten unterwegs, um Gemeinschaft zu erleben und dem Glauben Raum zu geben.

Darum sind die Büros der Ev. Jugend Emden-Leer in den Sommerferien geschlossen und nur sporadisch erreichbar.

Gesegnete und erholsame Ferien wünscht euch das ganze Team aus dem Kirchenkreisjugenddienst Emden-Leer.

Beim Grundschulkirchentag gab es viel zu entdecken

Grundschulkirchentag Leer

Munter ging es beim Grundschulkirchentag zu – wie hier in der Lutherkirche –, an dem die die Eichenwallschule, die Hoheellernschule, die Plytenbergschule, die Daalerschule (alle in Leer) und die Focko-Ukena-Schule Neermoor beteiligt waren. Foto: K.Dübbel

kkl Leer. Viele muntere Kinderstimmen waren an zwei Vormittagen in drei Leeraner Kirchen zu hören: In der Lutherkirche, in der katholischen Kirche St. Michael und in der evanglisch-reformierten Großen Kirche kamen 300 Mädchen und Jungen zu einem Grundschulkirchentag zusammen. Wassergeschichten aus der Bibel standen im Mittelpunkt.

Pastorin Ina Schulz, Beauftragte für Kirche und Schule im Sprengel Ostfriesland-Ems, und Diakon Olaf Wittmer-Kruse vom Kirchenkreisjugenddienst hatten die Veranstaltung organisiert. Gemeinsam mit Teams aus den jeweiligen Kirchen sorgten sie für ein abwechslungsreiches Programm. Im Hören, Spielen, Singen und Basteln wurden die Besonderheiten der einzelnen Kirchen, aber auch ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdeckt.

Beteiligt waren die Eichenwallschule, die Hoheellernschule, die Plytenbergschule, die Daalerschule (alle in Leer) und die Focko-Ukena-Schule Neermoor mit Dritt- und Viertklässlern. Insgesamt 15 Klassen nahmen teil. Nach der Begrüßung durch Ina Schulz und Olaf Wittmer-Kruse in der Martin-Luther-Kirche sangen alle  fröhlich „Einfach spitze, dass du da bist“, wobei die Kinder auch klatschen, hüpfen und tanzen konnten. Dann teilten sich die Klassen auf und gingen von Kirche zu Kirche.

In der Lutherkirche zum Beispiel machte Marianne Voorwold auf Interessantes aus der Geschichte des Gotteshauses aufmerksam. Beate Bruns erzählte dann, wie Jesus sich von Johannes im Jordan taufen ließ. Sie machte das auf unterhaltsame Weise, indem sie eine Handpuppen-Ente sprechen ließ. Alle Mädchen und Jungen hatten ein Heft mit farbigen Abbildungen, Liedtexten, Informationen und Fragen erhalten. In jeder Kirche gab es für die kleinen Entdeckerinnen und Entdecker einen Stempel ins Heft. Zum gemeinsamen Abschluss des Grundschulkirchentages fanden sich die Kinder an beiden Tagen in der Großen Kirche ein.

K.Dübbel

Superintendentin begeistert für Konfirmandenfestival

Konfi-Tag in Kloster Frenswegen
www.ejel.de

Superintendentin Christa Olearius zeigte Interessierten  aus der Kirchenkreiskonferenz Emden-Leer ihre alte Wirkungsstätte Kloster Frenswegen und den dort stattfindenden Konfirmanden-Tag des Kirchenkreises Emsland-Bentheim. Damit möchte sie anregen, eine ähnliche Tradition im Kirchenkreis Emden-Leer einzuführen. Vor dem Zusammenschluss gab es in den beiden vorherigen Kirchenkreisen zwar ebenfalls solche Konfi-Events, welche aus organisatorischen Gründen eingestellt wurden. Wenn alle gemeinsam anpacken, ist es möglich, eine solche Veranstaltung wieder entstehen zu lassen, die auch den Zusammenhalt im Kirchenkreis gleich bei den jungen Leuten fördert. Davon sind Olaf Wittmer-Kruse und Michael Vogt vom Jugenddienst überzeugt.

Junior-Teamer-Kurs war voller Erfolg

Gruppenfoto
www.ejel.de

Das letzte Mai-Wochenden verbachte der Teamer-Nachwuchs des Kirchenkreises Emden-Leer in der Ev.Jugendbildungsstätte Asel.
Hier ließen sie sich die ersten Schritte in der Gruppenleitung zeigen.

Bei aller intensiver Arbeit, kamen auch Spiel und Kommunikation nicht zu kurz.

wik; ejel.de

Weitere Informationen hierzu...

Schüler-Demo in der Kirche

Demo in der Kirche
wik

In der Nicolaikirche demonstrierten die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Pewsum und Woquard für mehr Klimaschutz.

Sie brachten damit das Thema Klimawandel und Bewahrung der Schöpfung in den Gottesdienstalltag und zeigten, was sie aus ihrer Konfirmandenzeit mitgenommen haben.

Hier geht es zu dem Bericht...

Jugendbegegnung für Jugendliche ab 16 Jahren

In diesem Jahr können wir zusätzliche eine Begegnungsfahrt nach Omsk anbieten.
Es wird eine kleine übersichtliche Gruppe.

Die Rückbegegnung ist auch schon geplant.

 ►  weitere Infos hier...

Ev. Jugend entdeckt Hamburg

Gruppe
www.kjd-aurich.de

Die Jugendmitarbeiter aus den Kirchenkreis Emden-Leer und Aurich haben gemeinsam die religiöse Vielfalt der Freien und Hansestadt Hamburg erkundet.

Dabei erfuhren sie viel Neues über die Stadtteile St. Pauli und St. Georg, wie dort die sozialen und kulturellen Herausforderungen aussehen; an welchen Orten und Problemen kirchliche Einrichtungen tätig sind, wie die Stadtteile organisiert sind und auch wie die heutige Stadt eigentlich entstanden und gewachsen ist.

Unterstützt wurden wir dabei durch Stattführer von "StaTTreisen Hamburg", die das notwendige Knowhow einbrachten und 2 Routen vorbereitet hatten, die uns neue Einblicke in die Millionenstadt gewährten. Und neben anderem auch einen Besuch in einer Moschee orgnaisiert hatten, die derzeit noch in einer Tiefgarage beheimatet ist.

Daneben blieb aber auch noch genügend Zeit, sich als Gruppe zu finden und eigenständig in Kleingruppen Hamburg zu erobern und den Winterdom oder einen der vielen Weihnachtsmärkte zu besuchen.

Nach der Sonntagsandacht zur Jahreslosung "Suche Frieden und jage ihm nach", standen Planungen für die Evangelische Jugendarbeit im Jahr 2019 auf dem Programm, bevor es nachmittags mit dem Zug zurück nach Leer und Aurich ging.

Nicht nur Kirchenkreisjugendwartin Christine Kruse aus Aurich und ihr Kollege Olaf Wittmer-Kruse waren mit dem Seminar-Wochenende sehr zufrieden. Auch die Jugendlichen äußerten, dass so ein Kurs unbedingt wiederholt werden müsste.

Erweitertes Führungszeugnis für Teamer?

In Ausnahmefällen müssen Ehrenamtliche/Teamer ein "erweitertes Führungszeugnis" zur Aufanhme ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit vorlegen.

Falls das der Fall sein sollte, gibt es hier den Antrag dazu.

 

aktuelle Termine

19. Juli 2019 bis 2. August 2019,
Treffen zur Abfahrt um 08:00 Uhr!

Action-Camp in Spanien
Änderung der Abfahrtszeit ist bis 24 h vorher möglich !

Abfahrtsort:     Emden Hauptbahnhof/ZOB,
26721 Emden

Busunternehmen:     Boonk Reisen
Fahrt-Nr.:     333
Ankunft:     Der Bus wird voraussichtlich um ca. 08:30 Uhr am Zielort ankommen.

Hinweise beachten!
Der Bus wartet nicht!

20. Juli 2019,
15:00 - 17:00, Delftfest Emden

„OB du meiner Meinung bist…?“ Jugendliche sagen OB-Kanditaten*innen ihre Meinung

Beim Delftfest baut der Stadtjugendring Emden am Samstag ab 15 Uhr eine Videobox für Jugendliche auf.
Unter dem Motto „OB du meiner Meinung bist…?“ können hier junge Leute ihre Forderungen an die Kandidatinnen und Kandidaten der Oberbürgermeister*innen-Wahl der Stadt Emden stellen.

Ansprechpartner

  • Kirchenkreisjugenddienst-Büro Leer:
    Michael Vogt
    Hindenburgstr. 4, 26789 Leer
    Tel.: 0491 - 979 682 41
    Fax: 0491 - 925 095 2
    michael.vogt@ejel.de
  • Kirchenkreisjugenddienst-Büro Emden:
    Olaf Wittmer-Kruse
    Schlesierstraße 6 , 26723 Emden
    Tel.: 049 21 - 358 487
    Fax: 049 21 - 358 488
    olaf.wittmer-kruse@ejel.de
    WhatsApp: 015122880960

Ansprechpartner und Kontaktformulare

Evangelische Jugend

KJD-Emden-Leer

Die Evangelische Jugend setzt als Jugendverband unsere Kirche durch neue Ideen in Bewegung. Wir wollen unseren Ort im Leben, in der Kirche und Gesellschaft finden, gerade auch in der Auseinandersetzung mit Erwachsenen und mit anderen Menschen.

In der Evangelischen Jugend findet man eine wertvolle Gemeinschaft, Raum für Experimente, neue Erlebnisse, Erfahrungen und Begegnungen sowie eigene Verantwortung.
Bei der Evangelischen Jugend kann Gottes Liebe gespürt und weitergeben werden.

Dabei sehen die Angebote für Kinder und Jugendliche ganz unterschiedlich aus:
Gruppentreffen, Kinder- und Jugendgottesdienste, Fahrten, Seminare und Feiern gehören zum Angebotsspektrum.

Wer dabei sein will, wendet sich an die eigene Kirchengemeinde oder einem Diakon im Kirchenkreis-Jugenddienst.

Wer wir sind und was wir machen, erfährt man hier...

Der aktuelle Schulferienkalender von schulferien.org

Kalender 2018/2019 Niedersachsen